Vaginale Infektionen, Pilzinfektionen

Bakterielle Infektionen oder Pilzinfektionen der Scheide sind sehr häufig und können unangenehme Symptome verursachen: Jucken, Brennen und Ausfluss. Je nach Ursache und Stadium sollte eine solche Infektion mit Antimykotika (Pilzmittel) oder Antibiotika behandelt werden. Oft reicht eine lokale Behandlung aus, gelegentlich sollten die Medikamente aber auch oral eingenommen werden.

Infektionen der Scheide sind aber nicht nur unangenehm, sondern können sich auch auf die Gebärmutter und die Eileiter ausdehnen („Eierstockentzündung“). In einem solchen Fall ist eine rasche Behandlung mit Antibiotika unbedingt notwendig, da ausgedehnte Entzündungen auch zu Unfruchtbarkeit führen oder Operationen notwendig machen können. Insbesondere bei Kinderwunsch, Frühgeburtsbestrebungen oder wiederholten Fehlgeburten müssen Infektionen sehr ernst genommen werden.

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Einkauf fortsetzen
0